Advertisements
Saltar al contenido
IA

Er hat keine Arme und Beine, aber er zog seine Töchter ohne die Mutter auf: „Er ist der beste Vater der Welt”

enero 27, 2021
padre brazos piernas hijas 2 - Er hat keine Arme und Beine, aber er zog seine Töchter ohne die Mutter auf: „Er ist der beste Vater der Welt”


#hat #keine #Arme #und #Beine #aber #zog #seine #Töchter #ohne #die #Mutter #auf #ist #der #beste #Vater #der #Welt

„Als ich 4 Monate alt war, hat uns meine Mama verlassen. Jetzt bin ich 26 Jahre alt und meine ältere Schwester ist 29. Mein Papa und meine Oma kümmern sich um uns”, sagte die jüngere Tochter.

Die Liebe der Eltern bringt einen dazu, alles für seine Kinder zu machen. Die Eltern geben alles, auch wenn sie nichts haben. Das machte auch Pablo Acuña so. Er ist ein 60-jähriger Mann aus Paraguay, der weder Beine noch Arme hat. Das hat ihn aber nie davon abgehalten, seine Mädchen großzuziehen.

Pablo musste mit seiner Behinderung leben. Hinzu kam noch die Tatsache, dass die Mutter der Kleinen sie verließ. Zu diesem Zeitpunkt war seine jüngste Tochter erst ein paar Monate auf der Welt. Das hielt ihn aber nicht auf. Er hatte vielmehr noch größere Lust, alles für seine Töchter zu geben.

Captura de Pantalla 2021 01 22 a las 09.47.25 - Er hat keine Arme und Beine, aber er zog seine Töchter ohne die Mutter auf: „Er ist der beste Vater der Welt”
Élida Acuña

Und so geschah es auch, da ihnen nichts fehlte. Er bewegt sich mit einem kleinen Wagen fort, um von einem zum anderen Ort zu kommen, da er keine Arme oder Beine hat. Zweifellos hat er aber ein großes Herz. 

Meine Papa ist meine Welt. Er ist mein Freund, Vertrauter und der beste Papa der Welt. Daher habe ich mein Leben in Argentinien zurückgelassen und ich bin zurückgekommen, um mich um ihn zu kümmern. Meine Großmutter kann das nicht mehr machen, weil sie schon sehr alt ist”, erklärte Élida, die jüngste Tochter von Pablo während eines Interviews mit Crónica.

Captura de Pantalla 2021 01 22 a las 10.06.10 - Er hat keine Arme und Beine, aber er zog seine Töchter ohne die Mutter auf: „Er ist der beste Vater der Welt”
Unsplash (foto referencial)

„Er kann sich nicht allein bewegen. Er ist von einem anderen Menschen abhängig, sogar wenn er auf die Toilette geht. Er kann aber ans Handy gehen, da er mit der Nase einen Anruf annimmt. Auf die gleiche Weise benutzt er auch die Fernbedienung”, fügte sie hinzu.

Da er alles mit großer Opferbereitschaft für seine Töchter gemacht hat, als sie noch klein waren, geben sie ihm jetzt diese Hilfe wieder zurück. Das weiß Élida sehr gut, denn sie war erst ein wenige Monate altes Baby, als ihre Mutter wegging und die ganze Verantwortung blieb bei Pablo. Als Tochter schätzt sie sein Verhalten sehr.

„Als ich 4 Monate alt war, hat uns meine Mama verlassen. Jetzt bin ich 26 Jahre alt und meine ältere Schwester ist 29. Mein Papa und meine Oma kümmern sich um uns”, sagte sie. 

Captura de Pantalla 2021 01 22 a las 09.47.38 - Er hat keine Arme und Beine, aber er zog seine Töchter ohne die Mutter auf: „Er ist der beste Vater der Welt”
Élida Acuña

Daher erkennt sie auch an, dass ihr Vater mit größter Lust alle Probleme angegangen ist. Ich habe meinen Vater nie traurig gesehen. Er ist immer glücklich und gibt mir sehr weise Ratschläge, obwohl er nie zur Schule ging. Er ist ein sehr intelligenter Mensch und ich bewundere ihn. Er ist der beste Papa der Welt”, erklärte sie.

Aufgrund von Problemen bei der Geburt entwickelte Pablo keine Gliedmaßen. Daher ist er sein Leben lang von einem Holzwagen abhängig. Er lebt praktisch in seinem Wagen. Er ist der Ersatz für seine Beine. Er schläft sogar dort. Dabei sagt er, dass er sich dort wohler fühlt”, sagte die jüngste Tochter.

Captura de Pantalla 2021 01 22 a las 10.06.48 - Er hat keine Arme und Beine, aber er zog seine Töchter ohne die Mutter auf: „Er ist der beste Vater der Welt”
Unsplash (foto referencial)

Zum Glück hat er trotz seines Alters noch unter keiner anderen Krankheit gelitten und im Allgemeinen erfreut er sich bester Gesundheit. Pablo hat aber noch Wünsche für sein Leben. Er möchte gern sein eigenes Haus haben, aber dafür fehlt ihm nicht mehr viel. 

Der größte Wunsch meines Vaters ist ein eigenes Haus. Wir mieten immer und die Besitzerin des Hauses, in dem wir wohnen, möchte uns das Haus verkaufen. Der Kaufpreis, den sie fordert, beträgt 95 Millionen Guaraní. Aktuell fehlen uns noch 8 Millionen Guaraní. Das sind ungefähr 1.155 Dollar. So kann sein Traum in Erfüllung gehen”, erzählte Élida.



Fuente

Leer:  Enfermera gana la lotería mientras atendía pacientes con COVID-19. El destino quiso premiar su labor
Advertisements